Logo: Universität Hamburg
Logo: Formulae, Litterae, Chartae
Logo: Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Urkundenbuch der Stadt und der Landschaft Zürich, ed. von J. Schweizer/P. Escher (1888)

Jump to Text:

57 61 65 74 78 80 87 88 93 113 114 115 116 121 124 126 130 131 132 139 140 141 145 152 153 155 156 157 159 160 169 184 188 189 190 191 192 193 194 195 197 198 199 200 203 204 206 207 208 209 212 213 226
  • Nr. 57:
    Read

    Rinloz vertauscht seinen Besitz in Ober-Lauchringen gegen den Besitz des Klosters Rheinau in Detzeln

    Date: 844 (Januar-August)
    Issued At: Im Klettgau

    Back to top

  • Nr. 61:
    Read

    Latfrith überträgt Besitz in Alpfen an Kloster Rheinau

    Date: 850 09 21
    Issued At: Neunkirch

    Back to top

  • Nr. 65:
    Read

    Der Priester Thieto vertauscht einen von Other erhaltenen Acker in Basadingen gegen einen ebendaselbst gelegenen Acker des Klostern Rheinau

    Date: 853 05 04 o. 911 05 04

    Back to top

  • Nr. 74:
    Read

    Der Priester Meginhart vergabt seine Besitzungen in Mettingen an das Kloster Rheinau

    Date: 855 08 21
    Issued At: Mettingen

    Back to top

  • Nr. 80:
    Read

    Wolven vergabt seinen Besitz im Thurgau mit Ausnahme desjenigen zu Laufen, an das von seinen Vorfahren gegründete und von seinen Verwandten geschädigte Kloster Rheinau durch die Hand des Königs

    Date: 858 02 19
    Issued At: Ulm

    Back to top

  • Nr. 80:
    Read

    Wolven vergabt seinen Besitz im Thurgau mit Ausnahme desjenigen zu Laufen, an das von seinen Vorfahren gegründete und von seinen Verwandten geschädigte Kloster Rheinau durch die Hand des Königs

    Date: 858 02 19
    Issued At: Ulm

    Back to top

  • Nr. 87:
    Read

    Der Edle Sigemar und sein Sohn Liuther vergaben an des Kloster Rheinau die Cella Alba im Albgau

    Date: 858/859 04

    Back to top

  • Nr. 88:
    Read

    Der Priester Swab vergabt Besitz in Waldkirch an Kloster Rheinau

    Date: 858-867 06 22
    Issued At: Thiengen

    Back to top

  • Nr. 93:
    Read

    Nanger und seine Gattin Adaluni vergaben einen Theil ihrer Besitzungen zu Ober- und Unter-Alpfen an Wolvens Kloster Rheinau

    Date: 860 04 24- 860 07 20
    Issued At: Lauchringen

    Back to top

  • Nr. 113:
    Read

    Amilger überträgt Besitz in Trüllikon an Kloster Rheinau.

    Date: 870 03 05, 870 03 12, 870 03 19, 870 03 26
    Issued At: Insel Rheinau

    Back to top

  • Nr. 114:
    Read

    Thieterat überträgt ihren Besitz zu Trüllikon und Schlatt an Kloster Rheinau

    Date: 870
    Issued At: Trüllikon

    Back to top

  • Nr. 115:
    Read

    Othram überträgt Besitz in Weisswil und Erzingen an Kloster Rheinau

    Date: 870
    Issued At: Kloster Rheinau

    Back to top

  • Nr. 116:
    Read

    Wolven überträgt Besitz in Altenburg, Lotstetten, Weizen, Mettingen, Bannholz und Nussbaumen an das Kloster Rheinau gegen 100 Pfund, welche dieses für seinen Beitz im Gau von Tortona erhalten hat

    Date: nach August 871
    Issued At: Jestetten

    Back to top

  • Nr. 121:
    Read

    Graf Adilbert tauscht seinen Besitz zu Gurtwil gegen des Klosters Rheinau Besitz zu Gavi, der nach seinem Tod wieder an das Kloster zurückfallen soll

    Date: 873 o. 874

    Back to top

  • Nr. 124:
    Read

    Winither überträgt Besitz zu Basadingen an Kloster Rheinau

    Date: 875 10 08
    Issued At: Trüllikon

    Back to top

  • Nr. 126:
    Read

    Engilhart überträgt Besitz in Hierolteswilare an Kloster Rheinau

    Date: 875 Juni 20-876 Juni 20
    Issued At: Basadingen

    Back to top

  • Nr. 130:
    Read

    Adalpern übergibt dem Kloster S. Felix und Regula im castrum Zürich einen Hof in Brimensdorf unter gewissen Bedingungen

    Date: 876 12 07
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 131:
    Read

    Äbtissin Bertha schenkt die von Lothar II. erhaltenen Besitzungen im Elsass, zu Schlettstadt, zu Kienzheim bei Ammersweyer, zu Kienzheim bei Schlettstadt, zu Altheim und Karsbach dem Nonnenkloster St. Felix und Regula in Zürich

    Date: 877 03 18
    Issued At: Cham

    Back to top

  • Nr. 132:
    Read

    Wolvene, Abt von Rheinau, beurkundet seinen früher getroffenen Gütertausch mit dem Grafen Gozpert

    Date: 877 August-Dezember o. 878 August-Dezember

    Back to top

  • Nr. 139:
    Read

    Namen der Chorherren des Großmünster-Stiftes in Zürich zur Zeit Ludwigs des Deutschen und Karls III

    Date: 876-888

    Back to top

  • Nr. 140:
    Read

    Aufzeichnung über die Familie der Stifthörigen Fridigart, ihre Verheiratung mit Sigihart und dessen Versuch, sein Eigengut in (Samilin-)Rüti dem Chorherrenstift zu Gunsten des Nonnenklosters zu entfremden

    Date: 876-880

    Back to top

  • Nr. 141:
    Read

    Sigihart schenkt den Klosterfrauen in Zürich seine Güter, die er selbst urbar gemacht, unter Vorbehalt erblichen Bisitzrechtes

    Date: c. 880

    Back to top

  • Nr. 145:
    Read

    Adalbert tauscht mit dem Vogt und den Frauen des Klosters St. Felix und Regula seine Güter zu Hüttikon gegen solche zu Borsikon

    Date: 883 02 04
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 152:
    Read

    Udalger überträgt seinen Besitz in Eppelhausen und Ezwilen unter Bedingungen an Kloster Rheinau

    Date: 888 06 17
    Issued At: Kirche zu Rheinau

    Back to top

  • Nr. 153:
    Read

    Perchtelo schenkt der Abtei Zürich Güter in Wiedikon, ausgenommen Nandcrimis-Hube

    Date: 889 06 27

    Back to top

  • Nr. 155:
    Read

    Guathere ünerträgt Besitz zu Munderkingen an Kloster Rheinau mit Vorbehalt des Rücklaufes

    Date: 892 02 13

    Back to top

  • Nr. 156:
    Read

    Abt Gozbert von Rheinau überträgt an sein Kloster unter Vorbehalt des Rückkaufes Besitz zu Laufen, Mörlen und Flurlingen, zu (Eglis-)Au, zu Bietingen und zu Rheinheim

    Date: 892 06 18
    Issued At: Im Wäldchen Hunirislo

    Back to top

  • Nr. 157:
    Read

    Abt Gozbert von Rheinau überträgt Besitz zu Bietingen an sein Kloster mit Vorbehalt des Rückkaufes

    Date: 892 06 18
    Issued At: Im Wäldchen Hunirislo

    Back to top

  • Nr. 159:
    Read

    Hildibald, missus des Königs Arnolf, entscheidet einen Streit zwischen Rating und Richilde über ausgetauschte Güter im Thurgar und Aargau, welche der Abte Zürich gehören

    Date: 893 05 07

    Back to top

  • Nr. 160:
    Read

    Verzeichnis der zum Hof Zürich gehörigen Zinse aus dem südlichen Theil des Cantons Aargau und dem nördlichen Cantons Luzern

    Date: Zu 893 05 07

    Back to top

  • Nr. 169:
    Read

    Herliuth überträgt einen Acker in der Mark Wichs an Kloster Rheinau

    Date: 898 Juni-Dezember
    Issued At: Büsslingen

    Back to top

  • Nr. 184:
    Read

    Pabo tauscht mit Abt Rupert von Rheinau seinen Besitz zu Haslach gegen solchen zu Osterfingen

    Date: 912 10 02, 912 10 09, 912 10 16, 912 10 23 o 912 10 30
    Issued At: Haslach

    Back to top

  • Nr. 188:
    Read

    Herzog Burkard I. von Alamannien bestimmt die Einkünfte vom Hof Zürich, von Maur, Rümlang, Wipkingen und Boswil zum Unterhalt der Klosterfrauen in Zürich, mit Bewilligung König Heinrich I.

    Date: 924 01 06
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 189:
    Read

    Aufzeichnung über eine Verhandlung vor dem Vogt Kerhart gegen Hörige des Chorherrenstiftes in Höngg, welche sich aus der Stellung der servi in diejenige der censores erheben wollten

    Date: 924-931

    Back to top

  • Nr. 190:
    Read

    Die Chorherren beweisen ihr Recht auf ein Grundstück in der March von Höngg gegenüber Adilhelm, einem Enkel Meginhards, vor dem Vogte Kerhart

    Date: 924-931

    Back to top

  • Nr. 191:
    Read

    Die Chorherren von Zürich tauschen mit Abt Engelbert von St. Gallen ihre Hörige Engiza gegen dessen Hörige Richarata

    Date: 925 04 26
    Issued At: Höngg

    Back to top

  • Nr. 192:
    Read

    Verzeichnis der Hörigen des Großmünster- und Frauenmünster-Stiftes welche durch Heirat vom einen Stift in die Gewalt des anderen gekommen sind, und Austausch derselben auf Anordnung des Herzogs Hermann von Schwaben

    Date: 929 05 25

    Back to top

  • Nr. 193:
    Read

    Der Diacon Wicharius schenkt dem Grossmünster-Stift ererbten und selbsterworbenen Besitz zu Tugolin-Rüti, Riesbach und Samilins-Rüti

    Date: 930

    Back to top

  • Nr. 194:
    Read

    Die Ehegatten Ratpert und Truhlinde übergeben dem Frauenkloster St. Felix und Regula in Zürich ihren Hof in Hasli gegen lebenslängliche Nutznießung anderer Güter

    Date: 931 08 16
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 195:
    Read

    Öiutgard schenkt drei hörige Frauen an das Großmünster-Stift, so dass dieselben nach ihrem Tode jährlich 4 Pfennige an den Altar der Kirche Zinsen sollen

    Date: 931 (?) 01 02
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 197:
    Read

    Aufzeichnung betreffend Ausscheidung der Zehnten für die St. Peterskirche in Zürich von denjenigen des Chorherrenstiftes

    Date: 946 04 28
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 198:
    Read

    Kaginhart schenkt 3 Zinsleute an das Chorherrenstift Zürich

    Date: c. 950 (?)

    Back to top

  • Nr. 199:
    Read

    Der züricherische Vogt Graf Liuto verkündigt und vollzieht das Urtheil seines Gerichtes, dass den Chorherren das Grundstück in Samilinis Rüti, welches Samilin ihnen zu Gunsten seiner dem Nonnenkloster Zürich hörigen Söhne entfremdet hatte, zurückgegeben werden soll

    Date: 950-954 (951?). April 24
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 200:
    Read

    Rubo verzichtet vor dem Vogtgericht des Grafen Liuto zu Gunsten des Chorherrenstiftes auf ein von seinem Grossvater Meginhard mit Hülfe von Stiftshörigen urbar gemachtes Grundstück in der March von Höngg.

    Date: 949-954 (951?). April 21
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 203:
    Read

    Vertrag zwischen den Einwohnern von Uri und Purchard, Vogt des Castrum Zürich, betreffend Zehnten von Wildheu

    Date: 955 11 22
    Issued At: Uri

    Back to top

  • Nr. 204:
    Read

    Verzeichnis der von den Priestern Uto, Tagipert, Engilbolt, Hiltiger und von Woffilin an das Chorherrenstift geschenkten Zinsleute

    Date: c. 955

    Back to top

  • Nr. 206:
    Read

    Engilbolt, Priester, entlässt verschiedene Personen der Hörigkeit unter der Bedingung, dass sie jährlich an den Altar des heiligen Martin in die Kirche zu Maur 1 Denar in Geld oder Wachs bezahlen

    Date: 963 06 05, 963 06 12, 963 06 19 o. 963 06 26
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 207:
    Read

    Thueto schenkt ein Grundstück in Trüllikon an Kloster Rheinau

    Date: 963 08 09
    Issued At: Trüllikon

    Back to top

  • Nr. 208:
    Read

    Thiepirc übergibt acht Hörige an den Altar der Heiligen Felix und Regula

    Date: 964 10 05, 964 10 12, 964 10 19 o. 964 10 26
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 209:
    Read

    Graf Burkhart befiehlt Hörigen, die sich dem Chorherrenstift entziehen wollen, demselben untertänig zu sein.

    Date: c. 964-968 02 19

    Back to top

  • Nr. 212:
    Read

    Graf Gottfried lässt im Streit des Chorherrenstiftes von Zürich gegen Coldbriga um ein von Engelbold dem Stift geschenktes Gut zu Fällanden, nachdem eine erste Verhandlung durch Rücktrit von Zeugen gescheitert ist, auf Befehl des Herzogs Brukhard ein neues Zeugenverhör vornehmen und das Stift wieder in Besitz setzen

    Date: 968 02 19, 968 06 28
    Issued At: Zürich

    Back to top

  • Nr. 213:
    Read

    Verzeichnis von Zinsleutenleuten des Zürcher Chorherrenstiftes aus Satillarahusen.

    Date: 968

    Back to top

  • Nr. 226:
    Read

    Archidiacon Konrad von Metz dediciert der Aebtissen Ermendrud von Zürich ein zu diesem Behuf geschriebenes Exemplar von Gergorii Moralia pars. I.

    Date: c. 1000

    Back to top